Das sollten Sie zum Vorstellungsgespräch einpacken!

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Klar, jedes Vorstellungsgespräch ist anders, aber mit einer guten Vorbereitung kann kaum etwas schiefgehen. Aber was soll ich zum Vorstellungsgespräch mitnehmen?

Kopie der Bewerbungsunterlagen
Personaler sind nicht immer gleich gut vorbereitet, haben Ihre Unterlagen nicht oder nur unvollständig dabei. Oder es sind mehrere Personen am Vorstellungsgespräch beteiligt, und nur eine Person hat Ihre Unterlagen vor sich liegen. Die weiteren Personen waren vielleicht nicht in den bisherigen Bewerbungsprozess einbezogen und kennen Ihre Bewerbung nicht. Daher:  Nehmen Sie eine Mappe mit allen Unterlagen mit, die Sie dem Unternehmen als Bewerbung gesendet hatten. So haben Sie immer ein Backup dabei, falls es vor Ort Fragen dazu gibt oder ein Gesprächspartner keinen Ausdruck vorliegen hat.

Ausgedruckte Stellenanzeige
Die Stellenanzeige können Sie bereits auswendig? Es schadet trotzdem nichts, sie dabei zu haben und sie kurz vorher noch einmal zu überfliegen. Es vermittelt Ihnen Sicherheit, und Sie können im Gespräch immer wieder Bezug auf bestimmte Anforderungen oder Aussagen nehmen.

Ausgedruckte Einladung, Wegbeschreibung und Name Ihres Gesprächspartners
Mit diesen Informationen in der Tasche können Sie auch auf dem Weg zum Termin immer wieder nachsehen, wo und wann Sie erwartet werden, und wer Ihr Ansprechpartner ist.

Eigene Fragen
Was möchten Sie selbst über die Arbeitsstelle und den potenziellen neuen Arbeitgeber wissen? Ein Vorstellungsgespräch dient beiden Seiten, sich kennenzulernen, und deshalb erwartet Ihr Gesprächspartner auch Fragen von Ihrer Seite. Notieren Sie sich diese vorab auf einem extra Zettel oder Notizblock.

Notizblock und Stift
Nehmen Sie etwas zum Schreiben mit, falls Sie sich während des Gesprächs wichtige Informationen notieren müssen. Beide Utensilien sollten möglichst nicht das Logo einer anderen Firma tragen, vor allen Dingen aber nicht das Ihres aktuellen Arbeitgebers, oder gar eines Wettbewerbers des Unternehmens, wo Sie sich grad vorstellen.

Mobiltelefon
Ist heute sowieso fast immer mit dabei, bitte vorab aber prüfen, ob der Akku ausreichend geladen ist. Denn mit Ihrem Telefon sind Sie auch während der Anfahrt erreichbar oder können den Gesprächspartner im Notfall, bspw. im Stau, erreichen. Stellen Sie das Telefon während des Gesprächs aber aus oder auf „Lautlos“. Und: selbst der Vibrationsalarm stört in dieser Situation.

Pfefferminzbonbons/ Traubenzucker/
Er rettet Sie, falls Sie doch nicht auf die Zigarette vor dem Gespräch verzichten konnten. Zudem helfen sie Ihnen bei Nervosität vor dem Gespräch.

Taschentücher
Ob während der Anfahrt oder im Gespräch, Taschentücher sind immer nützlich und nehmen nicht viel Platz weg.